02.11.2017

So Freunde, die ersten Wittlingsschwärme kommen dicht unter Land, was eigentlich in Sachen Wolfsbarschangeln die Zielgrade bedeutet. Also, noch mal ein paar Wochen genießen. Vor allem stehen jetzt die Chancen auf große Brummer wirklich gut .... also ran an die Küste.


Bevor ich es vergessen, am 13. u 14. Dez. setzt sich wieder die EU Kommision zusammen um weitere Maßnahmen zum Bestandschutz unserer Wolfsbarsche ab zu stimmen. Dann mal draumendrücken!!

Hier ein kleiner Clip von EaA und der EFTTA für diesen Abnlass!!

16.09.2016

Was soll ich sagen, die Fänge werden besser. Heißt im Kontetxt, besser als vor ein paar Wochen. Im Vergleich zu den letzten Jahren bleibt es aber sehr mau, man freut sich vielerorts über Fische die an der 70cm Marke kratzen, wie in den Jahren zuvor wenn die Fische die 80cm Marke geknackt haben. Nächste Woche findet in Breda (Niederlande) eine Anhörung von Anglern und des Anglerverbandes Zuid/west vor Gericht statt. Es geht zwar nur über die Standnetzfischrei im Europoort aber heutzutage freut man sich über jeden Erfolg, der unseren stacheligen Freunden wieder auf die Beine hilft..., also Daumen drücken. Die Spacken (endschulgigt diesen Ausdruck) in Brüssel bekommen ja nichts hin, was der Natur hifreich ist... ganz im Gegeteil... .

09.07.2016

Der Grund warum ich hier in der letzten Zeit nicht schreibe, es ist nicht dass was man ein gute Saison nenne kann. Die Fänge haben im Vergleich zum letzten Jahr so dramatisch abgenommen, das mir echt die Worte fehlen. Im Kontext zur tollen EU Richtlinie, eine echte Schande. Wenn nicht bald etwas passiert dann wird es im nächsten Jahr, hier an der Nordsee keine Wolfsbarschsaison mehr geben.

Sorry für diese bildliche Äußerung, ich bin es Leid immer schön Wetter zu reden. Es ist zur Zeit ein Fiasko. Selbst einige renommierte Meeresbiologen sehen den totalen Kollaps der Wolfsbarschbestandes im Atlantik und der Nordsee, in den nächsten 2 Jahren!! Mit einem lächerlichen Mitnahmeverbot NUR FÜR ANGLER, ist dem Wolfsbarsch nicht geholfen.

Bei den Iren funktionierte es über Jahre, aber auch dort sind die Auswirkungen der Berufsfischereimafia im atlantischen EU Bündnis deutlich zu spüren.

Nur so wird ein Schuh daraus!!


18.05.2016

So liebe Freunde des stachligen Meeresräubers, vor eine paar Tagen haben wir die magischen 12°C (Wassertemperatur) geknackt. Die Fangberichte aus Zeeland, vom Europoort und aus IJmuiden verheißen einen guten Saisonstart.

Zeeland: die ersten Fische über 70 cm

Europoort: bis 60cm

Ijmuiden: +/+ 50cm

Also ran an die Küste, es ist Wolfszeit!!

19.04.2016

So Freunde des stacheligen Meeresräuber, es wird langsam ernst.
Die Wassertemperatur an der niederländischen Küste hat die 10°C überschritten, die Wolfsbarschfänge der Brandungsangler meheren sich und wir haben die ersten Wolfsbarsche mit Kunstköder gefangen. Allerdings waren es eher kleinere Exemplare bis 50cm. Die Nordsee hat uns wohl einen kleinen Vorgeschmack auf die kommende Saison gegeben, leider blieb es wohl dabei. In den letzten Tagen wurden keine Barsche mehr mit Kunstköder gefangen.

Also, habt noch ein par Tage Gedult. Es dauert nicht mehr lang... mein Tipp: Die erste Maiwoche wird rocken!

01.03.2016

So, jetzt ist es amtlich für den Zeebaars. Der niederländische Anglerverband "Sportvisserij Zuidwest Nederland" hat die neuen Bestimmungen mal zusammen gefasst:

- Catch & Release (Fangen und Zurücksetzten) vom 1 Januar bis zum 30 Juni.

- Ein neues Mindestmaß von 42cm.

- Die neue Bestimmung gilt für das Hochseeanglen und die Küstenangelei bis 30km landeinwärts.

Bei nicht beachten werden empfindliche Strafen ausgesprochen, z.B. 500 € wer beim Angeln mit einem untermaßigen Wolfsbarsch angetroffen wird.

Hier zur Zusammenfassung auf niederländisch: Link

 15.02.2016

Hier gibt es wieder ein menge an neuem Wolfsfutter!!

11.02.2016

Denkt an die neue EU Verordnung: Catch&Release bis Juli, das neue Mindestmaß von 42cm und das Baglimit von eine Fisch pro Tag.